Cyanotype kit by Botanopia
Cyanotype kit by Botanopia
Cyanotype kit by Botanopia
Video thumbnail cyanotype kit by Botanopia
Cyanotype kit by Botanopia
Cyanotype kit results by Botanopia
Cyanotype kit by botanopia
Cyanotype kit using product by Botanopia
Cyanotype kit box by botanopia
Cyanotype kit packaging by Botanopia

Cyanotype Kit – DIY-Kit zur Herstellung eigener Blaudrucke

Dieses lustige DIY-Kit heißt dich herzlich in der Welt der Kunst willkommen. Erstelle deine eigenen einzigartigen botanischen Kunstdrucke und entdecke die Freude an der Cyanotypie, einer Drucktechnik, die die Kraft der Sonne nutzt!

Dieses DIY-Kit enthält alle notwendigen Materialien, um viele wunderschöne botanische Drucke herzustellen:

-200 ml Cyanotypie-Emulsion in Pulverform, einfach Wasser hinzufügen.

-Einen Kontaktrahmen aus Glas.

-24 Blätter dickes Papier mit verschiedenen Texturen, A6-Format.

-einen Schaumstoffpinsel.

-einen Messbecher, einen Mischbecher und Einweghandschuhe

Mit diesem Set kannst du deine Liebe zur Pflanzenwelt auf eine neue Art und Weise ausdrücken. Befolge die mitgelieferte Anleitung, um kleine Blumenblätter, Pflanzen und Blumen in beeindruckenden Kunstwerken für dein Zuhause festzuhalten. Du brauchst kein besonderes Talent oder künstlerische Erfahrung, denn schöne Ergebnisse sind jedes Mal garantiert.

Bei der Herstellung von Cyanotypien für botanische Entwürfe verwendest du eine einzigartige fotografische Drucktechnik, die vom UV-Licht der Sonne abhängt. Das macht es zu einer tollen Bastelaktivität im Freien, die du alleine oder mit Freunden machen kannst.

Als Geschenk bestellen ? Wähle zwischen einem kostenlosem Geschenketikett oder einer Premium-Geschenkvepackung.

EAN: 613310875659

51,49

Vorrätig

Kombiniere und genieße 10% Rabatt auf

Nachfüllpack für dein Cyanotypie-Set

Hat dir dein Cyanotype DIY Kit gefallen und du möchtest mehr bezaubernde Blaudrucke erstellen?
Mit unserem Refill Pack bekommst du alles was du dafür brauchst!  Es enthält neues Papier und beide Cyanotypie-Lösungen (A+B) in Pulverform, sodass du die Originalflaschen aus deinem Kit wieder auffüllen kannst.

Das Refill Pack enthält:

  • - Nachfüllanleitung in 🇬🇧EN + 🇩🇪DE + 🇳🇱NL + 🇫🇷FR (+ Link zum Demonstrationsvideo)
  • - 200ml Cyanotypie-Emulsion
  • - 50 Blätter Texturpapier
  • - Einweghandschuhe und Papiertrichter

Sobald dein Kit aufgefüllt ist, bist du bereit, noch schönere botanische Cyanotypien zu Hause zu gestalten und das ganz ohne Dunkelkammer. Nutze was die Natur uns schon zur Verfügung stellt: Sonnenlicht, Blätter und Blumen.

12er-Set botanische Cyanotypie-Grußkarten

Dieses Set besteht aus 12 Grußkarten, die jeweils eine wunderschöne Reproduktion unserer Original-Pflanzen-Cyanotypien enthalten. Ideal für eine kurze Nachricht, ein herzliches Dankeschön oder ein einfaches Hallo

In diesem Set mit botanischen Grußkarten ist keine Karte wie die andere. Die Klappkarten sind aus hochwertigem, strukturiertem Baumwollpapier gefertigt, das sich luxuriös anfühlt. Auf der Vorderseite sind verträumte Pusteblumen, fein gezeichnete Farne und viele weitere Beispiele für die Schönheit der Natur gedruckt. Die Innenseite ist leer, so dass du die Karten für jeden Anlass verwenden kannst

Die Cyanotypie ist eine fotografische Drucktechnik, die das Sonnenlicht nutzt, um leuchtend cyanfarbene Bilder zu erzeugen. Es ist eine wunderschöne, natürliche Art des Druckens, die von vielen Botanikern genutzt wird, um die verschiedensten Pflanzenarten festzuhalten. Möchtest du mehr darüber erfahren, wie du deine eigenen botanischen Blaudrucke herstellen kannst? Wir haben ein DIY-Kit für Cyanotypien und eine Anleitung in unserem Shop!

Als Geschenk bestellen ? Wähle zwischen einem kostenlosen Geschenketikett oder einer Premium-Geschenkverpackung.

Beschreibung

Cyano-was? Cyanotypie! Was ist das denn?

Eine Cyanotypie ist eine fotografische Drucktechnik, die mit Sonnenlicht ausgelöst wird und einen cyanblauen Abzug erzeugt.
Das Verfahren wurde 1842 entdeckt und wird von Künstlern und Fotografen, aber auch von Ingenieuren genutzt, um erschwingliche Kopien von technischen Zeichnungen zu erstellen.

Anna Atkins gilt als die erste weibliche Fotografin und veröffentlichte ein wunderschönes Buch mit dem Titel Photographs of British Algae: Cyanotype Impressions, in dem sie die Formen ihrer lokalen Algenarten dokumentiert. Mit unserem Kit kannst du genau dieselbe Technik anwenden, um deine eigenen blauen Kunstwerke mit Pflanzen zu erstellen.

Wie funktioniert das?

Mit unserem DIY Cyanotypie-Kit erstellst du ein lichtempfindliches Blatt Papier. Dann suchst du dir ein hübsches Blumenblatt als Vorlage, deckst es mit dem Glas ab und lässt die Sonne ihre Magie wirken, um das Papier zu bedrucken. Die 2 x100ml-Flaschen reichen für die 24 Blätter Papier aus. Du kannst die übrig gebliebene Lösung auf Textilien (Naturfasern wie Baumwolle oder Seide), anderen Papieren oder sogar Holz verwenden. Die Komponenten in Pulverform sind viele Jahre lang haltbar. Wenn du sie mit Wasser vermischt hast, kannst du sie etwa ein Jahr lang aufbewahren. Hast du dein Set schon aufgebraucht und willst noch mehr Abdrücke machen? Wir haben auch ein Nachfüllpack im Angebot.

Abschließende Anmerkungen

:
Videoanleitung mit englischen, niederländischen, deutschen und französischen Untertiteln verfügbar.

-Entdecke deine Kreativität. Gestalte mit den Formen der Natur und deinen Kompositionen.

– Eine botanische Geschenkidee. Es gibt nichts Schöneres als einen persönlichen Druck der Lieblingsblume, der von dir gemacht wurde.

– Bonus-Kunstdruck. Wir haben eine Reproduktion eines Cyanotypie-Drucks von Botanopia nur für dich beigelegt.












Zusätzliche Informationen

Gewicht 5348 g
Größe 33 × 24 × 55 cm
Herkunftsland

Niederlande

Produktvideo

https://youtu.be/Kh0S1TkAdMo

Marke

Botanopia

EAN

0613310875659

25 Bewertungen für Cyanotype Kit – DIY-Kit zur Herstellung eigener Blaudrucke

  1. Scarlet Webster (Verifizierter Besitzer)

    I got these to do with my daughter and she loves it! They turned out so good 🙂 First I was a bit sceptical about all the chemistry and mixtures, but with the tutorial it’s actually really straight forward. Definitely recommend!

  2. Jeannette Hoogendijk (Verifizierter Besitzer)

    Ik heb erg genoten van deze kit, een hele leuke techniek. Ik kende het helemaal niet, maar mijn resultaten zijn prachtig (vind ik zelf). je ziet alle kleine details van de planten en bloemen die je gebruikt. Ik ben normaliter geen ‘crea Bea’, dit is heel toegankelijk en de videotutorial is super.

  3. laura wedler (Verifizierter Besitzer)

    Wow wow wow. Habe jetzt nicht wirklich eine künstlerische Ader, aber mit dem Set klappt’s sogar bei mir. Die Drucke sind wunderschön und man sieht echt jedes Detail. Wird dieses Jahr definitiv ein Weihnachtsgeschenk 🤪

  4. Lisa N (Verifizierter Besitzer)

    Meine Freundin hat mich auf die Cyanotypie Methode aufmerksam gemacht, woraufhin ich auf dieses Kit gestoßen bin. Die Ergebnisse sind ein Traum und den Kids macht’s auch Spaß. Super!

  5. Johanna H. (Verifizierter Besitzer)

    Ich war zunächst etwas verunsichert, da es mit den verschiedenen Lösungen doch recht kompliziert aussah, aber das Video hat echt geholfen. Nach ein paar Runden hatte ich dann den Dreh raus.

  6. Johanna Krause (Verifizierter Besitzer)

    Gleich mit verschiedenem Papier und Materialien ausprobiert. Klappt wirklich überall ganz toll.

  7. Ellen Lancaster (Verifizierter Besitzer)

    Was a little confused how to do it but once I read the manual and understood the process it was so easy! Making my third one today! 💙

  8. Coralie (Verifizierter Besitzer)

    J’avais jamais essayé de faire des cyanotypes moi-même et j’avais peur de pas y arriver du premier coup mais en fait c’est tellement bien expliqué que c’est quasiment inratable

  9. Malva (Verifizierter Besitzer)

    I just finished my first prints and I love it! 💙🌞💦

  10. Gabrielle Desnoyer (Verifizierter Besitzer)

    J’ai regardé la vidéo pour m’aider et je suis très contente du résultat

  11. Charlie H. (Verifizierter Besitzer)

    Got my first couple done and now time to experiment with different textures! The tutorial video was very helpful. I find the technique very interesting and special.

  12. Alice Lanvers (Verifizierter Besitzer)

    Emballage magnifique et produits top

  13. Marlinde (Verifizierter Besitzer)

    Hele mooie verpakking (belangrijk voor cadeaugeven) en met zorg verstuurd, dat zie je echt. Ik heb de kit zelf nog niet geprobeerd, maar de ontvangster vondt het geweldig, een geslaagd presentje.

  14. Ioanna Pipidi (Verifizierter Besitzer)

    Great starting kit, with everything needed to create original cyanotypes! I got mine today and already made 4 cards, since it was a bright day 😊 The video and the manual were very helpful, the packaging beautifully prepared and it arrived fairly fast to Greece.

  15. adeline b (Verifizierter Besitzer)

    super ! très ludique, pratique, complet.

  16. Fabienne G (Verifizierter Besitzer)

    Belle qualité du produit conforme à la description .Une découverte de la technique de ce kit de cyanotype très appréciable .

  17. MARIE-ODILE P (Verifizierter Besitzer)

    Bonne impression au déballage du produit, nous attendons le soleil pour l’utiliser

  18. MARTINE D (Verifizierter Besitzer)

    très facile de réalisation et très bon rendu

  19. Valerie C (Verifizierter Besitzer)

    Produit de qualité. Explications claires pour débuter.

  20. Stéphanie R (Verifizierter Besitzer)

    Le kit me paraît bien mais j’attends de beaux rayons de soleil pour faire l’expérience .

  21. Anne C (Verifizierter Besitzer)

    Activité extrêmement intéressante, créative, abordable seul à tout âge, dès lors que l’on sait manier une pipette et aux résultats très motivants.

  22. Françoise C (Verifizierter Besitzer)

    Conforme à mes attentes.

  23. adeline b (Verifizierter Besitzer)

    super ! très ludique, pratique, complet.

  24. Benedicte W (Verifizierter Besitzer)

    Je vais pouvoir faire plein de belles choses!!

  25. MARIE G (Verifizierter Besitzer)

    Bon produit pour débuter dans la cuyanotooe. Le manuel est très ludique et permet une bonne utilisation. Et puis après c’est en pratiquant que l’on apprend

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Cyanotypie-Kit

Cyanotypie ist ein fotografisches Druckverfahren und eines der ältesten Prozesse in der Geschichte der Fotografie. Die Resultate lassen sich leicht über die intensiv cyanblaue Farbe erkennen, welche durch den Einsatz von Sonnenlicht entsteht. Der Prozess der Cyanotypie wurde 1842 von dem englischen Wissenschaftler John Herschel entwickelt, um Notizen und Diagramme zu reproduzieren. Anna Atkins, eine britische Botanikerin und Fotografin, nutzte die Technik erstmals, um die Formen ihrer heimischen Algenarten zu dokumentieren und gilt zudem als die erste Fotografin. Ihr berühmtes Buch “Photographs of British Algae: Cyanotype Impressions”, war das erste Buch, das fotografisch gedruckt und illustriert wurde. Die Technik wurde von Künstlern und Fotografen, aber auch von Ingenieuren häufig verwendet, um erschwingliche Kopien von technischen Zeichnungen zu erstellen. Bis heute verwenden wir den Begriff “Blaupause” für eine technische Zeichnung, zum Beispiel für den Grundriss eines Hauses.

Botanopia Cyanotypie Drucke mit Pflanzen, Blätter, und Blumen - Cyanotypie Grußkarten

Um Cyanotypien zu erstellen benötigt man eine Mischung aus zwei verschiedenen Lösungen (A +B). Die benötigten Chemikalien sind in Pulverform erhältlich. Zuerst wird jeder Flasche Wasser zugefügt, um eine Lösung zu erhalten. Schüttle die Flaschen bis sich die Chemikalien vollständig aufgelöst haben. Sobald du die Flüssigkeiten A und B miteinander vermischst, reagieren sie empfindlich auf UV-Licht. Trage eine gleichmäßige Schicht dieser Mischung auf deiner Oberfläche (Papier, Textil oder sogar Holz) auf und lasse sie im Dunkeln vollständig trocknen.

Als Nächstes überlegst du dir ein Layout und eine Komposition. Spiele mit verschiedenen Objekten (Pflanzen, Blumen oder flache Gegenstände eignen sich gut) und lege sie direkt auf die beschichtete Fläche. Damit nichts verrutscht, kann alles mit einer Glasscheibe beschwert werden. Wenn du mit deiner Komposition zufrieden bist, kann sie der Sonne ausgesetzt werden. Die erforderliche Belichtungszeit hängt von den Wetterbedingungen, der Höhe der Sonne am Himmel und der Art des zu belichtenden Objekts ab. Im Sonnenlicht verändert sich die Farbe der Emulsion langsam von einem gelb-grünen zu einem bronze-grauen Farbton. Beginne mit einer Belichtungszeit von 10 Minuten und passe diese nach und nach an.

Nach der Belichtung spülst du das Papier in einer Schale unter fließendem Wasser ab. Halte den Druck dabei nicht direkt unter den Wasserstrahl, um empfindliches Papier nicht zu beschädigen.

Jetzt beginnt die Magie! Der Bereich des Bildes, der dem UV-Licht ausgesetzt war, nimmt die cyanblaue Farbe an, während der geschützte Teil wieder die Ursprungsfarbe der Oberfläche annimmt.

Die blaue Farbe intensiviert sich beim Trocknen und oxidiert an der Luft weiter. Die dunkelste Farbe erhält man nach etwa 24h. Mit ein paar Tropfen Wasserstoffperoxid im Spülwasser kann der Vorgang beschleunigt werden.

Die zur Herstellung von Cyanotypien benötigten Chemikalien (A) Kaliumhexacyanoferrat und (B) Eisenammoniumcitrat. Diese beiden Chemikalien liegen in Form eines Pulvers vor, welche vermischt mit Wasser den Cyanotypie-Sensibilisator herstellen. Obwohl keine der beiden Chemikalien hochgiftig ist, solltest du das Einatmen der Pulver vermeiden. Füge dem Cyanotypie-Pulver (in den blauen Flaschen) immer Wasser hinzu und nicht anders herum. Auf diese Weise kann sich das Pulver nicht in der Luft verteilen.

DDie Cyanotypie-Technik stellt kein nennenswertes Gesundheitsrisiko dar. Es gilt jedoch der gesunde Menschenverstand. Atme die Chemikalien nicht ein und trage beim Umgang mit den Lösungen Handschuhe.

Hier findest du die Sicherheitsdatenblätter für die aktiven Chemikalien: (A) Kaliumferricyanid und (B) Eisen(III)-ammoniumcitrat.

In Pulverform ist jede Komponente (A und B) mehrere Jahre haltbar. Mit Wasser gemischt sind die Lösungen in ihren separaten Flaschen etwa ein Jahr haltbar. Falls sich in der Flüssigkeit Schimmel bilden sollte, kann dieser mit einem Kaffeefilter gefiltert und die Flüssigkeit weiterverwendet werden.

Sobald die beiden Komponenten A+B gemischt wurden, sollte die Emulsion direkt verwendet werden. Mische daher nur das, was du direkt verwenden möchtest.

Das Botanopia Cyanotypie-Set wurde nicht für Kinder entwickelt und auch nicht für den Gebrauch durch Kinder getestet. Dennoch kann es eine sehr unterhaltsame Aktivität sein, die man gemeinsam mit Kindern durchführen kann. Ein Erwachsener sollte dabei die Lösungen vorbereiten und das Papier beschichten. Die Kinder können daraufhin die Kunstwerke kreieren, der Sonne aussetzen und im Wasser abspülen. Lass sie dabei mit verschiedenen Pflanzen, Blättern und Blumen experimentieren

The cyanotype emulsion reacts only to Ultraviolet light. Sunlight contains UV light, but if you’d like to make cyanotypes without sunlight, you can use artificial UV light for exposure. You can often find inexpensive second-hand sun-tanning lamps as your source of UV light. Small desktop models meant for tanning your face are a good choice to get you started.

Belichtung und Licht

Man braucht keinen heißen Sommertag um Cyanotypien herzustellen. Selbst an einem bewölkten Wintertag kannst du deine Cyanotypien mit ein paar Anpassungen belichten. Es sollte bestenfalls gegen 12 Uhr mittags gearbeitet werden, wenn die Sonne am höchsten Punkt des Himmels steht. Im Winter gibt es zudem weniger Sonnenlicht, weshalb in diesen Monaten auch die Belichtungszeit angepasst werden sollte. Ein Bild, das an einem sonnigen Sommertag 5 Minuten belichtet wird, muss an einem bewölkten Wintertag vielleicht 20 Minuten belichtet werden. Achte darauf, dein Werk vor Regentropfen zu schützen, die während der Belichtung auf die Oberfläche fallen könnten.

Ja, man kann Cyanotypien ohne Sonnenlicht herstellen, sofern man eine andere Quelle für ultraviolettes (UV) Licht zur Verfügung hat. you can make cyanotypes without sunlight, as long as you have another source of UltraViolet (UV) light. UV-Lichter sind zum Beispiel in Bräunungslampen zu finden. Die richtige Belichtungszeit muss dabei für jede Lampe individuell getestet werden.

Das Fensterglas hält einen Teil der UV-Strahlen ab. Es ist daher möglich Cyanotypien in Innenräumen zu belichten, aber man wird im Freien deutlich bessere und schnellere Blaudrucke erhalten. Alternativ kann auch eine künstliche UV-Lichtquelle ind Form einer Bräunungslampe verwendet werden.

Ja, Cyanotypien könne auch an bewölkten Tagen hergestellt werden, es dauert nur ein bisschen länger. Ein Abzug, der an einem sonnigen Tag 5 Minuten belichtet werden müsste, braucht an einem bewölkten Tag vielleicht 20 Minuten. Wenn es außerdem ein wenig regnet, müssen die Drucke vor möglichen Regentropfen geschützt werden…

Die Belichtungszeit kann von vielen verschiedenen Faktoren abhängen, z. B. von der Sonneneinstrahlung, der Jahreszeit (Winter/Sommer) und auch von der Art des zu belichtetem Objekts. Für schöne Transparenzeffekte auf dünnen Blütenblättern, wie z.B. bei einer Mohnblume, ist eine längere Belichtungszeit notwendig. Wenn du zu lange belichtest, verschwinden die dünnen Blütenblätter vollständig. Es geht also um das Experimentieren und die Anpassung an die eigene Situation.

Auf jeden Fall. Wenn du dein Papier vorbereitet hast und es vor Sonnenlicht geschützt trocknen lässt, kannst du es viele Monate lang aufbewahren, solange du es komplett im Dunkeln aufbewahrst. Bereite einen ganzen Stapel Papier vor und bewahre ihn in einer lichtundurchlässigen Schachtel auf, bis der perfekte sonnige Tag zum Belichten kommt.

Für ein optimales Ergebnis, muss das Papier ohne Probleme nass und wieder trocken werden können. Das Cyanotypie muss ausgiebig unter Wasser abgespült werden, daher muss das Papier ein langes Bad überstehen. Papier für Aquarelle ist immer eine gute Wahl. Hochwertige Aquarellpapiere werden traditionell aus Baumwolle hergestellt (auch Hadernpapier genannt). Für alle Papiere empfehlen wir ein dickeres Papier, mindestens 200 g/m². Vermeide Papiere mit einer Beschichtung, die verhindert, dass die Emulsion in die Fasern einzieht. Du kannst auch mit verschiedenen Papierfarben experimentieren, die den blauen Farbton des Drucks ergänzen.

Ja, das ist möglich. Papier wird aus Zellulose hergestellt, meist aus Holzzellstoff. Holz kann also in Kombination mit der Cyanotypie-Technik ganz ähnlich wie Papier wirken. Je nach verwendeter Holzart, können die Ergebnisse dabei ganz unterschiedlich werden. Du musst daher selbst experimentieren. Im Allgemeinen werden mit Massivholz bessere Ergebnisse erzielt als mit Holzwerkstoffen wie Furnier oder Sperrholz.

Ja, die Cyanotypie-Technik funktioniert auch gut auf Textilien aus Naturfasern. Zum Beispiel auf Baumwolle, Leinen, Wolle, Seide, Hanf und Bambus, aber auch auf Stoffen aus Holzfasern wie Viskose. Achte darauf den Stoff vorher gründlich zu waschen, um Spuren des Produktionsprozesses (Stärke oder andere Streifenmacher) zu entfernen.

Cyanotypien sind sehr empfindlich gegenüber Waschmitteln und Seife. Wenn du deine Blaudrucke auf Textil machen möchtest, wird das Waschen daher eher schwierig. Du kannst versuchen den Stoff vorsichtig mit der Hand zu waschen, solltest dies jedoch vorher an einer kleinen Ecke testen. Verwende zudem eine Seife oder ein Waschmittel, das keine Phosphate, Bleichmittel oder Natrium enthält. Stelle dich drauf ein, dass die blaue Farbe bei jedem Waschgang etwas abschwächt.

Ja, Stoffe mit Cyanotypien können ohne Probleme gebügelt werden. Passe nur die Hitzeeinstellung der Art des verwendeten Stoffes an.

Cyanotypien sind nicht völlig UV-beständig und können bei direkter Sonneneinstrahlung ein wenig verblassen. Wenn sie jedoch unter den richtigen Bedingungen aufbewahrt werden, können sie Jahrzehnte überdauern. Wähle für den Druck einen Raum mit normalem Tageslicht und ohne direkte UV-Lichteinwirkung

Um die Cyanotypien unter optimalen Bedingungen zu erhalten, sollten sie nicht in direktem Sonnenlicht aufbewahrt werden. Sie sind nicht völlig resistent gegen die Auswirkungen von UV-Licht und können daher ausbleichen. Zum weiteren Schutz der Drucke können die Cyanotypien mit UV-beständigem Glas eingerahmt und in einer trockenen, kühlen Umgebung mit viel Sauerstoff gelagert werden. Wenn sie verblassen, kannst du die Cyanotypie in Wasserstoffperoxid baden, um die ursprüngliche Farbe wiederherzustellen. Die blaue Farbe regeneriert sich auch, wenn du den Druck in einen dunklen Raum mit genügend Sauerstoff legst, z. B. eine Schublade oder einen Schrank.

Wenn du dich auf das Cyanotypie Abenteuer einlassen möchtest, ist ein komplettes Set der beste Start. Das Botanopia Cyanotypie-Set enthält alle Materialien, die du zur Erstellung deiner ersten Blaudrucke benötigst, inklusive einer detaillierten Anleitung und einem Video-Tutorial. Sobald du dich mit dem enthaltendem Papier vertraut gemacht hast, kannst du den Blaudruck auf eigenem Papier oder Textilien wie Baumwolle oder Seide versuchen.

Der Cyanotypie-Prozess basiert hauptsächlich auf dem Experimentieren. Es gibt viele Parameter, die zum Endprodukt beitragen, z. B. die Art der Blume oder Pflanze, die du verwendest, die Belichtungszeit und die Intensität der Sonne, mit der du arbeitest.

Wir haben einige der häufigsten Fragen zur Fehlerbehebung hier im Handbuch zusammengestellt. Du kannst dir auch unser sehr ausführliches Video-Tutorial ansehen, um weitere Tipps zu erhalten.

Funktioniert es bei dir immer noch nicht? Melde dich bei uns!

Die Lösungen A+B können je nach Herstellungscharge eine leicht unterschiedliche Farbe haben. Sie kann von einem hellen Gelb-Grün bis zu einem dunkleren Grün-Blau-Ton reichen. Das ist kein Grund zur Sorge. Solange du deine Flaschen nach unseren Anweisungen vorbereitet und die richtige Menge Emulsion angemischt hast und sie nicht dem Sonnenlicht aussetzt, gibt es kein Problem. Wenn du dir trotzallem unsicher bist, dann teste einfach einen Druck in der Sonne. Du wirst bald sehen, ob die Magie wie erwartet eintritt.

Ja, das ist genau so, wie es sein sollte. Wir liefern die Lösung als Pulver oder als konzentrierte Lösung in den Flaschen. Auf diese Weise kannst du die Haltbarkeit noch weiter verlängern. Um loszulegen, fügst du einfach Wasser hinzu, wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben.

Schön zu hören, dass du schon viele schöne Drucke gemacht hast!

Wenn du Papier in einem Geschäft in deiner Nähe kaufen möchtest, frag deinen Kunsthandel nach Baumwollpapier, auch Hadernpapier genannt.

Wir haben auch Nachfüllpackungen für dein Cyanotypie-Set im Angebot.

Schön zu hören, dass du bereit für noch mehr Blaupausen bist!

Wir bieten ein Nachfüllpack in unserem Shop an.

Die Cyanotypie-Technik ist wirklich ausschließlich blau. Das steckt schon im Namen, denn die Farbe Cyan ist der wunderschöne Blauton, den du von deinen Drucken erwarten kannst.

Es gibt Techniken, mit denen du die Farbe deines Blaudrucks in einen etwas anderen Farbton verschieben kannst, zum Beispiel mehr in Richtung Grün, Braun, Schwarz oder Violett. Wenn du dich dafür interessierst, schaue unter dem Begriff "Cyanotypie-Tonung" nach. Sie kann mit gewöhnlichen Mitteln wie Tee, Kaffee oder Wein oder mit Chemikalien wie Soda durchgeführt werden.

Das könnte dir auch gefallen …